Versicherungen trotz Schufa abschließen

Versicherungen trotz Schufa abschließen
Bitte bewerten

Kfz Versicherung ohne Schufa abschliessen

Bild 1: Gefahren lauern überall – auf den passenden Versicherungsschutz sollte trotz Schufa nicht verzichtet werden.

Die Schufa sammelt in Deutschland Daten zur Kreditwürdigkeit der Bundesbürger und bewertet diese anhand eines Scorings. Die Bonität der Verbraucher spielt bei Vertragsabschlüssen oder der Beantragung eines Kredits eine wichtige Rolle. Banken entscheiden damit, ob sie Kunden Geld leihen und zu welchen Konditionen. Ein negativer Eintrag in der Schufa, der durch Kreditschulden oder Nichtzahlung einer Rechnung entstanden ist, hat demnach schwere Folgen für Verbraucher. Sie können keinen Handyvertrag mehr abschließen, nicht mehr auf Rechnung bezahlen, bekommen keine Kreditkarten und werden bei Kreditgebern abgelehnt. Ohne die Auskunft der Schufa geht heute fast nichts mehr. Auch bei Policen. Wer eine Versicherung abschließen will und verschuldet ist, wird sich bei der Suche schwer tun.

Pflichtversicherungen mit Schufa?

Pflichtversicherungen sind gesetzlich vorgeschrieben. Das heißt, sie dürfen Personen, die sich verschuldet haben, nicht ablehnen. Das Pflichtversicherungsesetz, bei http://www.gesetze-im-internet.de/pflvg/ einsehbar, gilt unter anderem für die Kfz-Versicherung, die Berufshaftpflichtversicherung und die Betriebshaftpflichtversicherung.

Bei der Kfz-Police müssen die Versicherungen nur die Haftpflicht vergeben. Zusatzleistungen, wie die Teil- und Vollkasko, sind nicht mit eingeschlossen, wie http://kfzversicherungohneschufa.de erklärt. Viele Assekuranzen versichern auch nur die gesetzlich vorgeschriebene Deckungssumme, was den Betroffenen zum Nachteil wird, wenn sie bei einem Unfall eine hohe Schadenssumme verursachen. Bei einer schlechten Bonität und begründeten Zweifeln, dass der Antragsteller seine Beiträge nicht zahlen kann, verlangen die Assekuranzen eine Zahlung per Vorkasse. In einigen wenigen Fällen verweigern sie den Antrag sogar. Das können die Pflichtversicherungen tun, wenn eine Privatinsolvenz oder Ähnliches vorliegt.

Akzeptieren private Versicherungen Kunden mit negativer Schufa?

Privatversicherungen, die gesetzlich nicht vorgeschrieben sind, wie Berufsunfähigkeitsversicherungen, private Krankenversicherungen, Reise- und Vorsorgeversicherungen oder Zusatzversicherungen, können Antragsteller, die einen negativen Schufa-Eintrag haben, ablehnen. Die Betroffenen müssen, falls sie akzeptiert werden, zum Teil mit starken Einschränkungen oder höheren Beitragszahlungen rechnen. Einige Versicherer streichen Leistungen oder der Schutz entspricht nicht den Bedürfnissen des Versicherungsnehmers. Das Risiko der Zahlungsunfähigkeit eines Kunden wollen eben nur wenige Assekuranzen eingehen.

Diese Versicherungen sind sinnvoll und notwendig.

Jeder Bundesbürger benötigt verschiedene Versicherungen, um optimal geschützt zu sein. Die Stiftung Warentest gibt an, welche Policen notwendig sind und auf welche Versicherungen Verbraucher verzichten können. Zu den wichtigen Policen zählen unter anderem:

  • Krankenversicherung,
  • Pflegeversicherung,
  • Private Haftpflicht,
  • Autoversicherung,
  • Berufsunfähigkeitsversicherung,
  • Hausratversicherung,
  • Risikolebensversicherung,
  • Tierhalterhaftpflicht,
  • Auslandskrankenversicherung.
  • Versicherungsvergleich ist angemessen

    Deshalb ist ein Versicherungsvergleich im Internet sinnvoll. Dort können Verbraucher die Leistungen und Tarife miteinander vergleichen und das geeignete Angebot auswählen. Gleichzeitig lässt sich dadurch in Erfahrung bringen, welche Assekuranzen Personen mit schlechter Bonität akzeptieren.

    Zudem bieten Verbraucherzentralen gegen eine kleine Gebühr eine Beratung zum Thema Versicherungen an. In einem Gespräch erfahren die verschuldeten Personen, welche Anbieter ihnen den passenden Schutz gewährleisten können. Egal, welche Police es wird, in jedem Fall sollten Antragssteller vor Vertragsabschluss mit dem Versicherer sprechen und Vertragseinzelheiten klären. Nur so sind sie im Schadensfall ausreichend versichert.

    Wer herausfinden will, ob er einen Schufa-Eintrag hat, kann eine Selbstauskunft beantragen. Sie ist einmal im Jahr kostenlos abrufbar. Das Antragsformular lässt sich hier downloaden. Laut § 34 des Bundesdatenschutzgesetzes muss die Schufa die Daten offenlegen. Die Bearbeitung des Antrags kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen.


    Quelle: Pixabay @ stevepb (CC0 Public Domain)

    Kfz Versicherungsvergleich

    Nachfolgende Suchanfragen erreichten uns:

    • KFZ Versicherung ohne Schufa Eintrag
    • KFZ Versicherung trotz schufa language:DE
    • content

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.