Tag Archives: Unternehmensberatung

Krisen in KMUs

Nicht nur die Global Player der bundesdeutschen Wirtschaft sorgen für den Wohlstand der deutschen Bevölkerung. Mit einem Großteil der in Deutschland und in den ausländischen Vertretungen beschäftigten Arbeitnehmern wird >40% des mehrwertsteuerpflichtigen Umsatzes von den KMUs erwirtschaftet. Die kleinen und mittleren Unternehmen tragen u.a. mit ihrem eingesetzten Kapital zu einem nicht unerheblichen Teil der gesamten Bruttoinvestitionen bei.

689330_web_R_B_by_Tim Reckmann_pixelio.de

Tim Reckmann / pixelio.de

Zurzeit durchlaufen die KMUs in der BRD kleinere Krisen mit turbulenten Zeiten. Aufgrund der Risiken, die durch nationale und internationale Politik entstehen können, geht in den Vorstandetagen der Unternehmen die Angst vor der Abschwächung der Konjunktur mit der Folge einer Rezession um. Nicht alle Bereiche der Wirtschaft sind von den geopolitischen Turbulenzen betroffen.
Obwohl die deutschen Mittelständler über Gegenwind aus der Politik klagen und auch Probleme durch die geopolitische Lage erwarten , gehen nach einer Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) die KMUs mit leicht positiver Stimmung in das Jahr 2015. Für das laufende Jahr 2014 sind aber lediglich 49% der KMUs mit der gleichbleibenden Geschäftslage zufrieden. Der Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft teilte mit, dass bei stabiler Beschäftigung von den meisten 2400 bundesweit befragten Unternehmen im neuen Jahr im Schnitt ein leichter Zuwachs von Produktion und Umsatz erwartet wird. Unternehmensberater (siehe zum Beispiel lambertschuster.de) sind in Krisenzeiten die richtigen Ansprechpartner für KMUs, die durch die unterschiedlichsten Umstände in Schwierigkeiten geraten sind. Viele Unternehmensgründer unterschätzen schon bei der Erstellung des notwendigen Businessplans zur Existenzgründung die Höhe der notwendigen kurzfristigen-, mittel- und langfristigen Finanzmittel für die erfolgreiche Führung eines Unternehmens und gelangen dadurch irgendwann in eine Schieflage.

Gründe die zur Krisen in KMUs führen können

Der derzeit niedrige Ölpreis wirkt zwar wie ein kleines Konjunkturprogramm und führt zu verminderter Abschwächung der Konjunktur in Deutschland. Dieser Vorteil wird aber nicht von langer Dauer sein. Langfristig werden die Ölpreise wieder ansteigen. Der jüngst ermittelte Ifo-Geschäftsklimaindex, der um 0,8 Punkte auf 105,5 Punkte anstieg, spricht derzeit für eine leichte Belebung der Konjunktur. Die Sachverständigen sagen aber nur noch ein Wirtschaftswachstum von einem Prozentpunkt voraus. Jedem Unternehmen, dem es gut geht, steht ein anderes gegenüber, dem es schlechter geht. Die Gründe hierfür sind nicht nur in der geopolitischen Lage, wie die Russland-Ukraine-Krise zu suchen. Jeder dritte deutsche Betrieb in Russland muss Mitarbeiter entlassen. Jedes achte Unternehmen erwägt einen Rückzug aus dem Russlandgeschäft. So geht so manche Geschäftsbeziehung zugrunde, die über Jahrzehnte aufgebaut wurde. Zwar hinterlässt die Krise der russischen Wirtschaft immer tiefere Bremsspuren im Russlandgeschäft deutscher KMUs, aber auch die Einführung des Mindestlohnes und die Energiepolitik der Regierung haben in der Wirtschaft ihre Spuren hinterlassen. Bei den hohen Energiepreisen, die für die deutschen KMUs einen Kostennachteil von 50% und mehr betragen, wird es trotz der derzeit sehr niedrigen Zinsen immer schwieriger, gewinnbringende Investitionen zu tätigen. Die künftigen Tarifverhandlungen führen bei den KMUs zusätzlich zu einem erheblichen Druck. Die Arbeitskosten in Deutschland sind im europäischen Vergleich stärker gestiegen. Während in der BRD die Steigerung von 1,9% zu verzeichnen war, lag die Steigerung EU-weit nur 1,2%. Die Einführung des Mindestlohns führt zu einer weiteren Verschärfung der Kostensituation der KMUs. Wenn die Geschäfte in einem kleinen oder mittleren Unternehmen nicht mehr erwartungsgemäß laufen und die Einnahmen wegbrechen, bedarf es professioneller Unterstützung, um das Unternehmen aus der Krise zu führen. Mit Hilfe von Unternehmensberatungsteams kann durch einen „Runden Tisch mit der KfW“ oft ein Lösungsweg aus der Schuldenfalle gefunden werden.
Eine Chance Krisen in den KMUs zu meistern, ist das derzeitig niedrige Zinsniveau am Kapitalmarkt. Das billige Geld führt dazu, dass eine Zinsmarge durch das Kapital der privaten Anleger auf der Passivseite nicht mehr zu erzielen ist. Mit Kundeneinlagen verdient die Bank nichts mehr. Die Banken bemühen sich daher wieder um Geschäfte mit den KMUs und starten eine Firmenoffensive. Die KMUs, die in Schwierigkeiten sind, können diese Chance nutzen und mit Unterstützung eines Unternehmensberaters bei den Verhandlungen mit den Banken auf finanzielle Hilfe hoffen.

Alte Garantien werden für KMUs teuer

587762_web_R_by_Benjamin Klack_pixelio.de

Bildquelle: Benjamin Klack / pixelio.de

Obwohl viele Unternehmen schon von der Substanz schöpfen und ihre Renditen nicht mehr in Deutschland, sondern im Ausland erwirtschaften, rechnen von 48 befragten Verbänden nur 4 Verbände mit einem Rückgang der Wirtschaft. Für die Konjunktur ist das Mix aus steigenden Löhnen und niedriger Inflation sehr wichtig, denn die dadurch gestärkte Kaufkraft wirkt sich positiv für die KMUs aus. Gegenüber einer geringen Inflationsrate von 0,8 % sind die die Reallöhne der Arbeitnehmer in den vergangen Jahren gestiegen.
Die Mitarbeiter sind das Kapital der Unternehmer. Der Anteil der Mitarbeiter, die keine emotionale Bindung mehr zu ihrem Unternehmen empfinden, wächst seit Jahren. Etwa jeder vierte Arbeitnehmer in Deutschland hat nach einer Studie innerlich gekündigt. Die fehlende Motivation der Mitarbeiter kostet die KMUs jährlich
Millionen – Mangelhafte Personalführung ist ein Grund dafür, denn viele gut ausgebildete Mitarbeiter steigen hoch motiviert in ein Unternehmen ein und resignieren nach einiger Zeit desillusioniert. Speziell auf dem Gebiet der Mitarbeiterführung können die Experten der Unternehmensberaterhelfen, durch ein Konzept zur Wiederherstellung der Bindung der Mitarbeiter zur Firma die Krise zu meistern.
Ein nicht zu unterschätzendes Risiko, was zu Krisen in KMUs führen kann, sind die getroffenen Pensionszusagen für die Mitarbeiter. Die niedrigen Zinsen machen Pensionszusagen für Unternehmen teuer. Die KMUs müssen darauf achten, dass die Risiken beherrschbar bleiben. Diese finanziellen Krisen zu meistern, gelingt am besten mit Finanzexperten. Die steigenden Kosten für die Rückstellungen der Rentenversprechen können für KMUs zu einer unbeherrschbaren Zeitbombe werden.

Schulden abbauen durch Gas wechseln